Link verschicken   Drucken
 

Dachdeckermeister und was kommt dann?

Wer den Fortbildungsabschluss zum Dachdeckermeister locker gemeistert hat, dem steht auch ein Studium für z.B. Architektur offen. Oder auch andere Fortbildungsmöglichkeiten wie z.B. Energieberater, Betriebswirt. Und wer diesen Weg einschlägt, kann das Studium in der Regel sogar mit kürzeren Studienzeiten als ein Abiturient absolvieren. Das hat die Erfahrung in vielen Studiengängen gezeigt. Denn wenn der Meister zum Studenten wird, bringt er eine Menge Praxiswissen und praktische Lebenserfahrung sowie Organisationstalent mit. Das wissen auch spätere Arbeitgeber zu schätzen und zu honorieren.

 

Und wer sich sehr viel zutraut, kann mit einem entsprechenden Betrieb und Hochschule auch ein Triales Studium absolvieren. Das Triale Studium eröffnet einen systematischen Weg von der Ausbildung über den Gesellen- und Meisterstatus bis zum Bachelor of Arts (B.A.). Das Studium qualifiziert die Absolventen zur Führung kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) sowie zur Aufnahme einer Tätigkeit als Fach- oder Führungskraft im Handwerk und im Mittelstand. Wenn Sie im Rahmen des Trialen Studiums eine handwerkliche Berufsausbildung und ein betriebswirtschaftliches Studium parallel absolvieren möchten, können Sie auf diese Weise Ihr handwerkliches Qualifikationsprofil durch ein akademisches Studium erweitern und Ihr wirtschaftliches Know-how in der Handwerkswirtschaft praxisnah und wirkungsvoll ausbauen.

Wir sind in Schaumburg Zuhause! Die Dachdecker aus Schaumburg!

 

Weitere Infos unter www.fh-mittelstand.de/handwerksmanagement/